Veränderungsmanagement - Consulting - Systemische Organisatinosberatung - Training - Coaching - Change Management

 Veränderungsmanagement
Moderation   Beratung
Training   Coaching

Startseite
Wir bieten ...
Methoden
Praxisbeispiele
Jahresmeeting
Konfliktklärung
RTSC-Konferenz
Prozessoptimierung
Neuanfang nach der Krise
Führungswandel
Umsetzungs-Kick-off
Auftragsabwicklung
Führungskräftekonferenz
Prozessorganisation
Reorganisation Fertigung
Anlässe
Referenzen
Partner
Interessantes
Zitate zu Veränderung

 Impressum   Kontakt
© 2002-2009 Veränderungs-Consulting

Konflikte gemeinsam lösen

Konfliktklärung zwischen Vertriebsinnendienst und Vertriebsaußendienst

Situation
Vertriebsinnendienst und Vertriebsaußendienst eines Finanzdienstleisters lagen sich in den Haaren. Der Außendienst fühlte sich zu wenig unterstützt, der Innendienst hatte den Eindruck nur noch der Handlanger des Außendienstes zu sein.
Zudem überlagerte ein Kulturkonflikt aus einer noch nicht lange zurück liegenden Fusion die Arbeitsatmosphäre.
Die Arbeitsergebnisse ließen zu Wünschen übrig und persönlicher Frust breitete sich aus. Und das alles in einer Zeit massiven Marktdrucks.

Ziele und Inhalte
Ein kurzfristig einberufener Konfliktworkshop sollte Klärung in die verfahrene Situation bringen. Es ging vor allem darum, die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen und die subjektive Arbeitssituation für jeden Einzelnen zu verbessern.

In einem intensiven Klärungsprozess wurden zunächst die ganz individuellen Sichtweisen deutlich. Persönliche Emotionen und Verletzungen konnten angesprochen werden und gegenseitiges Verstehen begann zu keimen. Auf dieser Basis wurden eine Reihe gegenseitiger Vereinbarungen für die künftige Zusammenarbeit geschlossen.

Ergebnisse
Obwohl vor dem Workshop eigentlich keiner daran geglaubt hat, wurde bereits wenige Tage nach dem Workshop über eine deutlich verbesserte Zusammenarbeit berichtet, die von gegenseitiger Wertschätzung und klarer Kommunikation geprägt war. Auch die Führung staunte über die Auswirkungen des Workshops und sah die Arbeitsqualität deutlich verbessert.
In einem Follow-up-Workshop drei Monate später bestätigte sich die Tragfähigkeit der Vereinbarungen und weitere Themen wurden geklärt.